„Stille ist unverzichtbar in der Osteopathie für Diagnose und Behandlung.“ (Tom Esser)

Stille

Für die “alten” Osteopathen war die Stille wichtig, und es wurde zum Ende des Lebens die Stille immer wichtiger.

Dr. Sutherland ließ sogar auf seinen Grabstein schreiben:

“Be still and know.”

Es scheint so, dass er damit eine finale message an seine Schüler gab:

Die Stille als Schlüssel für Diagnose und Behandlung in der Osteopathie.

Der Meisterschüler von Dr. Sutherland war Dr. Rollin Becker, der ein ganzes Kapitel in seinem letzten Buch darüber schrieb, wie man die Stille für Diagnose und Behandlung nutzt. Er nannte die Stille seinen “silent partner”.

Das Buch heißt die “Stille des Lebens”. Vor ein paar Jahren sprach Tom mit einem Osteopathen, der vor seinem Tod in seiner Praxis hospitierte.

Er erzählte Tom, dass aus seiner Sicht Dr. Becker primär mit der Stille arbeiteten Tom Esser

„Stille ist das einzige, was die Welt heilt.“
(Eckhart Tolle)

Auch für Tom ist die Stille immer wichtiger geworden in seinen Behandlungen und in seinen Kursen.

Neben dem, was er von seinem Mentor Dr. Jealous gelernt hat, ist ein wichtiger Impuls seine Klosteraufenthalte in Suan Mokkh/Thailand, wo er seit 25 Jahren regelmäßig hinfährt.

Seit einigen Jahren gibt es die Kursreihe “Be still and know 1+2“, und seit Kurzem unterrichtet Tom einen Meditationskurs für Erwachsene “Der Buddha in dir” und für Kinder “Der kleine Buddha“.

Zu dem Meditationskurs “Der Buddha in dir” ist ein Script für 16,95 Euro erhältlich.

Tom freut sich, dass bereits einige seiner Assistenten in Suan Mokh gewesen sind. Er bedankt sich herzlich bei Sebastian Müller (“Meine Reise in die Stille“) für seinen schönen Bericht.